Nach dem aus von Google Chrome Anwendungen hat Ledger nun seine lang ersehnte Lösung der Problematik vorgestellt.

Bald soll es nun native Apps sowohl Mobile als auch für den Desktop geben. Zudem soll es nun nur noch eine einzige Anwendung für alle Kryptowährungen geben. Die App wird es letztendlich für Windows, macOS, Linux, iOS und Android geben.

Zu Beginn werden vorerst einmal alle aktuellen Funktionen der unterschiedlichen Ledger Anwendungen vereint und innerhalb einer gemeinsamen Oberfläche dargestellt. Neben den bekannten Funktionen sind bereits einige neue Features integriert:

  • Native Anwendung (Windows, MacOS, Linux)
  • Währungen (23 Coins, darunter Bitcoin, Altcoins, Ethereum, Ripple…)
  • Eine Anwendung für alle Geräte (Ledger Nano S, Ledger Blue)
  • Nur Lesezugriff auf Konten ohne Gerät (geschützt durch optionales Passwort).
  • Dashboard Ansicht aller Vermögenswerte
  • Einstellmöglichkeiten - Währungen, Wächselkurse
  • Senden, Empfangen, Kontostände & Historie
  • Bestätigung vor dem Versenden
  • Verifizierung der Empfangsadresse auf dem Gerät
  • Schnellere Synchronisation beim Starten

Zusätzliche geplante Funktionen

Neben dem ersten Release wird bei Ledger bereits fleißig an weiteren Futures-Updates gearbeitet. Leichtere Bedienung, komplette mobile Verwendung, weiter Krytowährungen uvm.

Ein kleiner Einblick der Roadmap:

  • Version für mobile Anwendungen (Android & iOS)
  • Ledger Nano/HW.1
  • Automatisches installieren und deinstallieren von Apps auf dem Ledger Nano S, um eine unbegrenzte Anzahl an Währungen auf einem Gerät zu verwalten
  • Ethereum ERC20 Token & Vertragsmanagement
  • Integration von Drittanbieter-Apps (Kauf/Verkauf von Krypto-Währungen, Börsen, Swaps…)
  • Transaktions-Tags & Notizen
  • Spotlight-Suche
  • Mehrere Adressen gleichzeitig erzeugen
  • Unterstützung von mehr als 100 Kryptowährungen

Zu den neuen Anwendungen kommen eigenen native USB-Treiber, wodurch die Kompatibilität mit der Google Chromebook-Plattform aufgehoben wird.

Die Desktop Version wird im zweiten Quartal 2018 erwartet - die mobile Version soll dann im dritten Quartal folgen, zudem soll es im Q2 ein update des Ledger Managers geben.